Was ist Diamantmalerei?


Was ist Diamantenmalerei oder auch Diamond Painting genannt eigentlich?

Wie der Name bereits verrät, arbeitet man mit Diamanten. Natürlich arbeiten Sie nicht mit echten Diamanten, denn das würde dieses Hobby für die durchschnittliche Familie nicht ganz erschwinglich machen. Bei der Diamantenmalerei verwenden Sie jedoch farbige Kristallsteine.

Diamantmalerei ist ein Bastelhobby ähnlich wie die Stickerei und Malen nach Zahlen, aber einfacher und schneller. Hunderte von quadratischen oder runden „Diamanten“ von etwa 2,5 mm werden auf eine farbcodierte selbstklebende Leinwand aufgebracht. Das Ergebnis ist ein lebendiges, funkelndes Mosaikbild.

 

Diamantenmalerei is bunt 

Beim Diamantmalen machen Sie dasselbe wie beim Sticken, jedoch ohne Nadel oder Faden. Auf der Leinwand sind winzige farbige Steine ​​eingelegt, so dass das Ganze zu einem sehr farbenfrohen, aber besonders glitzerndem Ganzen wird.

Dieses einzigartige Hobby ist noch sehr neu, und in Deutschland auch nochtnicht so bekannt wie in anderen Ländern. Dies ist also eine einmalige Gelegenheit, ein Neues Hobby für  Sie zu entdecken.

Diamantenmalerei - Ein kreatives Hobby

Diamond Painting ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Die Ungeduldigen unter uns würden es fummelige Arbeit nennen. Aber genau das ist die Herausforderung für den Geduldigen. Die winzige Arbeit ist eine Frage des Gefühls, und eine Leinwand von 40 x 60 Zentimetern kann von Abend zu Abend schnell Wochen dauern, bis die Arbeit abgeschlossen ist.

Was ist Diamantmalerei? Ein neues Trendhobby, das völlig offen entdeckt werden kann. Lernen Sie Diamond Painting Land jetzt kennen!

Diamantenmalerei - Arten von Diamanten

Es gibt zwei bekannte Arten von "Diamanten", die man zum Malen verwenden kann; quadratische Diamanten und runde Diamanten. Bevor Sie mit der Arbeit an Ihrem ersten Bild beginnen, sollten Sie den Unterschied zwischen beiden kennen.

Quadratische Diamanten sind etwa 2,5 mm groß und bedecken effektiv die gesamte Oberfläche eines Diamantengemäldes. Quadratische Diamanten erzeugen scharfe, saubere und gerade Linien. Außerdem sind sie aufgrund ihrer Form vergleichsweise schwerer mit einer Pinzette aufzunehmen und ordentlich auf die Leinwand zu bringen. Dies ist wahrscheinlich ihr einziger Nachteil.

Runde Diamanten haben eine Größe von ca. 2,8 mm. Aufgrund der Form der runden Diamanten gibt es Lücken zwischen den Diamanten im fertigen Gemälde. Dies macht sich besonders aus der Nähe bemerkbar. Runde Diamanten sind jedoch tendenziell glänzender als quadratische Diamanten. Darüber hinaus sind runde Diamanten viel einfacher aufzunehmen und auszurichten. Dies ist ihr Hauptvorteil bei runden Diamanten.

Wie malt man mit Diamanten?

Man kann ein Diamantengemälde auf zwei Arten erstellen:

  1. Die Teilweise Diamantenmalerei: Wenn ein Teil des gedruckten Bereichs nicht mit Diamanten gefüllt ist und unbedeckt bleibt.
  2. Die Volldiamantenmalerei: Wenn der gesamte gedruckte Bereich mit Diamanten bedeckt ist